Simone Zimmermann

Mathematik liegt vor meinen Füßen


Woran denkt ihr, wenn ihr das Wort Mathematik hört?


Diese Frage beantworteten werdende Schulkinder unter anderem mit: Springen auf einer Matte!
Und sie haben recht- mathematische Vorerfahrungen sammeln Kinder im Spiel, Spaß, Sport...
Ob sie auf der Matte springen, sich darunter verstecken, dahinter toben, darüber etwas entdecken
oder davor stehen- das Kennenlernen und Anwenden von Präpositionen ist Mathematik, genauso
wie eventuell das Zählen der Sprünge auf der Matte, die Anzahl und die Höhe vergleichen oder
sich selbst im Raum in Beziehung zu den anderen wahrzunehmen.


Das Anliegen früher mathematischer Bildung ist es, Begeisterung zu teilen, mit Freude zu
erkennen, zu entdecken, herauszufinden. Spaß machen darf Mathematik und zum Weiterdenken
anregen. Ob im klassischen Kindergartenraum, in der Offenen Arbeit, im Wald, auf dem Hof oder
z.B. in der Brotbäckerei- Kinder entdecken Muster und Strukturen, erkennen und legen Reihen
und Symmetrien, zählen Material und Naturmaterial, sortieren, vergleichen, messen, schätzen.
Dies zu erkennen, aufzugreifen und gemeinsam mit den interessierten Kindern weiterzuentwickeln
ist Auftrag und Anliegen zugleich.


Innerhalb meiner Freiberuflichen Fach- und Praxisberatung biete ich Seminare zur
Mathematischen Bildung an, begleite Sie (und die Kinder) bei mathematischen Projekten, backe
mit Ihnen (und den Kindern) Brote über einen Zeitraum von bis zu drei Tagen oder wandere mit
Ihnen (und den Kindern) durch Wald und Feld auf der Suche nach mathematischen Interessen.

zur Website