Lesen, Staunen, Forschen - das MINT-Geschichten Set für Kitas



Ende Juni 2017 startete das neue Projekt „Lesen, Staunen, Forschen – das MINT-Geschichtenset für Kitas“, das die Klaus Tschira Stiftung und die Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit der Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für naturwissenschaftliche Bildung, umsetzt.

Im Rahmen des Projekts werden bis Ende 2019 sukzessive rund 50.000 Kitas in Deutschland mit hochwertigem Material zu MINT und Literacy-Themen ausgestattet. Der Projektauftakt in Mecklenburg-Vorpommern wurde am 27.05.2019 zusammen mit Ministerin Drese erfolgreich begangen.

Ziel des Angebots ist es, pädagogische Fachkräfte in Kitas für MINT-Themen zu sensibilisieren und mit geeignetem Material das Sprach- und Leseförderangebot in Kitas zu unterstützen: Mit vier Titeln der Lesemaus-Reihe des Carlsen-Verlags zu den Themen Mathematik, Akustik, Farben und Licht kann einerseits der Forscherdrang der Kinder spielerisch gefördert werden, andererseits können die sprachliche Entwicklung und Erweiterung ihres Wortschatzes unterstützt werden. Die Begleitbroschüre des Sets gibt den Kita-Fachkräften weiterführende Impulse zu den MINT-Themen und ergänzt diese durch Bausteine zur Förderung der Sprachkompetenz und leicht anwendbare Praxisbeispiele.

Zusätzlich können die pädagogischen Kita-Fachkräfte ihre MINT-Kenntnisse in Webinaren vertiefen, die im Rahmen des Projekts bis 2019 angeboten werden. Das erste von vier Webinaren liefert ab Winter 2017 praxisnahe und alltagstaugliche Impulse, um mit den Kindern Geschichten und naturwissenschaftliche Phänomene weiterführend zu entdecken.

Alle Webinare sind zum Nachsehen auf der Website von "Lesen, Stauen, Forschen" zu finden. 

Website besuchen